Von Steffi Stocker

Bad Teinach-Zavelstein. Beim Bürgerkonzert hat Robert Majeric seine öffentliche Feuertaufe bestanden. Er ist der neue Dirigent beim Musikverein Bad Teinach-Zavelstein. Bereits beim Probedirigat ist der Funke übergesprungen."Es hat von Anfang an gepasst, wir Musiker sind begeistert", unterstreicht Stefanie Kirsch den Eindruck des neuen Dirigenten. Die Vorsitzende ist erleichtert darüber, nach halbjähriger Durststrecke wieder einen Dirigenten zu haben. "Sein Stil, das Alter und der Typ passen gut zu uns", resümiert sie die bisherige Zusammenarbeit.

Trotz Ausschreibung war es schließlich doch die Mundpropaganda, die den in Simmozheim lebenden freiberuflichen Musiker auf die Dirigentensuche des Bad Teinacher Vereins aufmerksam machte. "Ich treffe hier auf ein junges und dynamisches Orchester mit eigenen Vorstellungen, die auch meiner Ausrichtung entsprechen", so Majeric zu seinem Engagement.

Er kam als Neunjähriger über die Grundschule zur Blasmusik und entdeckte darin seine Leidenschaft. Der 36-Jährige spielt Klarinette sowie Bariton-Saxophon und ist in den Musikvereinen Simmozheim, Darmsheim und Gechingen als Jugendausbilder bekannt. "Mein Traum war es von jeher, selbst ein großes Orchester zu dirigieren", freut sich Majeric.

Den Bad Teinach-Zavelsteiner Musikern steht eine spannende Zeit ins Haus. Der verheiratete und frisch gebackene Papa hat mehrere Standbeine in der Szene. Als Agent steht er für das Synphonie -Orchester Young Classic aus Karlsruhe, er hat Bigband-Erfahrung und setzt Filmmusik für die Bavaria-Studios um. "Es wird eine interessante Sache, da das Orchester ein überraschendes Niveau hat und die Auswahl des Repertoires gerne mitgestaltet", freut sich Dirigent Majeric auf die Zusammenarbeit.