Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Teinach-Zavelstein Den Naturpark mit dem Gaumen entdecken

Von
Unter freiem Himmel genossen zahlreiche Gäste den Bauernhofbrunch auf dem Farrenhof. Foto: Stocker Foto: Schwarzwälder-Bote

Den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord entdeckten 100 Gäste mit ihrem Gaumen. Sie waren aus allen Himmelsrichtungen zum jährlichen Brunch auf den Farrenhof nach Schmieh gekommen.

Bad Teinach-Zavelstein-Schmieh. Hausgemachte Marmelade, Honig vom Imker aus dem Ort, Wurst aus Oberhaugstett, Brot aus Calw oder Eier aus Altensteig, um nur einige Beispiele zu nennen, gab es beim reichhaltigen Büfett.

Tanja und Gunter Schäfer wurden nicht müde, mit liebevoll angerichteten Wurst- und Käseplatten permanent für Nachschub zu sorgen.

Wenige Besucher kommen aus der näheren Umgebung

Denn was nicht auf dem Farrenhof selbst produziert wird, wie beispielsweise die leckere Marmelade, bezieht das Ehepaar aus der Umgebung. Und das wussten die Gäste zu schätzen, die aus Tübingen, Reutlingen oder Bretten, Großaspach und Göppingen zum Brunch nach Schmieh kamen.

"Die wenigsten sind aus der näheren Umgebung, weil sie zu spät daran denken, die Plätze zu reservieren", fasste Schäfer zusammen. Auch in diesem Jahr war der Farrenhof für den Brunch nämlich schon Ende Juni ausgebucht. "Wir hätten doppelt so viele Besucher haben können, doch wenn es regnen würde, hätten wir nicht genügend überdachte Plätze", erläuterten die Schäfers. Der Brunch auf dem Bauernhof am ersten Augustwochenende ist eine Aktion im gesamten Naturpark Schwarzwald. Tanja und Gunter Schäfer sind die einzigen Gastgeber im Landkreis Calw.

Ein Magnet waren auf dem Farrenhof die Kaninchen in ihren Ställen, Ziegen im Gehege sowie eine Modelleisenbahnanlage. Letztere bauen die Söhne des Hauses permanent aus, wie Stammgäste erkennen konnten.

Die Bahn sorgte für Abwechslung in der Pause zwischen Frühstück und Mittagessen. Denn natürlich ließen sich die Brunch-Gäste auch die leckeren Maultaschen und den Farrenhof-Kartoffelsalat nicht entgehen.

Die Lage des Hofes auf der Höhe über dem Teinachtal animierte darüber hinaus zum Verdauungsspaziergang und belohnte mit herrlicher Aussicht.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading