Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Teinach-Zavelstein Abendgottesdienst in der Kentheimer Kirche

Von

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Bad Teinach-Zavelstein/Kentheim. Am Dienstag, 11. Dezember, findet ab 18 Uhr in der romanischen Kirche von Kentheim ein musikalischer Abendgottesdienst statt. Wie in jedem Jahr wird er von Schuldekan Reinhard Zimmerling in Kooperation mit Lehrerinnen und Lehrern gestaltet.

"Mache dich auf und werde Licht" wird das Thema sein, das dem 60. Kapitel des Propheten Jesaja entnommen ist und auf das Christfest hinführen will. Lesungen, Musik und Gesang stehen im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Daneben ist es Tradition, dass junge Lehrerinnen und Lehrer aus der Region ihre kirchliche Vokation erhalten. Diese Vokation ist nötig, um im Fach evangelische Religion an den Schulen eingesetzt zu werden.

Beim Gottesdienst in Kentheim erhalten acht Lehrkräfte ihre kirchliche Vokation: Tanja Frey und David Gerken von der Friedrich-Boysen-Realschule Altensteig; Micha Schmid, Realschule Calw; Thomas Simon, Heumadenschule Calw; Stine Röhrle, Gemeinschaftsschule Neubulach; Lena Arnold, Grundschule Oberreichenbach; Alina Mayer, Grund- und Hauptschule Simmersfeld sowie Antje Arend vom Bildungszentrum Wildberg.

Die musikalische Gestaltung des Abendgottesdienstes liegt in den Händen des Zavelsteiner Kantors Jörg Widmann (Orgel) sowie der Schülerin Jana Läpple aus Bad Liebenzell-Unterhaugstett (Flöte). Mit dem Opfer wird die evangelische Schulseelsorge des Bereichs nördlicher Schwarzwald unterstützt, die sich in den vergangenen Jahren an vielen Schulen des Bezirks etabliert hat.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading