Bad Rippoldsau-Schapbach Gruppe pro Windkraft

Von

Bad Rippoldsau-Schapbach. (mam). In Sachen Windkraftanlagen auf dem Schmiedsberger Platz will eine Gruppe von Bürgern aus Bad Rippoldsau-Schapbach ein Bürgerbegehren in Gang setzen. Ziel ist es, dass der Gemeinderat seine Ablehnung gegenüber dem Projekt noch einmal überdenkt.

Der Gemeinderat hatte im November dem Projekt der Firma KS Regenerative Energien eine Absage erteilt, die auf dem Schmidsberger Platz drei Anlagen errichten will. Die Windräder sollen nicht auf der Gemeindemarkung stehen, aber für das nördliche hätte der Gemeinderat die Zuwegung und eine Baulast beschließen müssen. Dafür hatte die Firma der Gemeinde unter anderem Einnahmen in Höhe von 1,3 Millionen Euro, verteilt auf 20 Jahre, versprochen. Nach der Absage könnte es sein, dass das nördliche Windrad kleiner ausfällt, hatte KS Regenerative Energien mitgeteilt.

Mit der Absage will sich die Gruppe um Joachim Schmid, Viola-Christine Künstle und Michael Neumaier nicht abfinden. Die Gemeinde brauche das Geld zu dringend, und die Windräder kämen so oder so – ob Bad Rippoldsau-Schapbach nun mitspiele oder nicht, sagte Schmid im Gespräch mit unserer Zeitung.

Gestern sollte es ein Treffen der Gruppe geben, um das weitere Vorgehen abzusprechen. Vorerst ist Überzeugungsarbeit angesagt – und das Sammeln von Unterstützerunterschriften von sieben Prozent der Stimmberechtigten in der Gemeinde. So viele braucht es, um ein Bürgerbegehren in Gang zu setzen.

Artikel bewerten
5
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading