Von Franz Schmid Bad Rippoldsau-Schapbach. Über 200 Senioren der Seelsorgeeinheit Oberes Wolftal trafen sich trotz Schneefalls zur Adventsfeier im Bad Rippoldsauer Kurhaus. Dazu hatten die bürgerliche Gemeinde und die Pfarreien von Schapbach und Bad Rippoldsau mit Pfarrgebiet Kniebis die Senioren ab dem 65. Lebensjahr eingeladen.

Ein abwechslungsreiches Programm bot besinnliche Unterhaltung. Mit einem Dankgottesdienst in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mater Dolorosa wurde der Altenadvent  eröffnet. Die musikalische Umrahmung der von Pfarrer Frank Maier gehaltenen Eucharistiefeier übernahm die Rentner-Band Bad Rippoldsau-Schapbach. Gitarrengruppe und Tänzerinnen des Altenwerks erfreuten die Senioren. Bürgermeister Bernhard Waidele begrüßte über 200 ältere Mitbürger aus der Gemeinde Bad Rippolds- au-Schapbach und vom Kniebis, darunter waren auch zwei Senioren, die das 90. Lebensjahr überschritten haben. Auch Bewohner des  Alten- und Pflegeheims St. Vinzenz waren gekommen.

Waidele betonte in seinem Rückblick, dass das Jahr 2012 viele Veränderungen für die Gemeinde gebracht habe und schwierige Wege beschritten werden mussten. Dabei ging er auf die Veränderungen in der Schullandschaft und die Verlegung der Tourist-Info während der Wintermonate ins Rathaus nach Schapbach ein. In einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 18. Dezember, geht es um den geplanten Nationalpark, den Flächennutzungsplan Windkraft und um den geplanten Abwasserkanal im Ortsteil Glaswald.

Gemeinderat Ramon Kara trug zur Erheiterung das Märchen vom "unbeugsamen Esel" von Agatha Christi vor, und die Senioren-Tanzgruppe des Altenwerks Schapbach bekam für den Tanz "Jingle Bell" und den "Lichtertanz" großen Beifall. Der musikalische Reigen wurde vom Gitarren-Quartett Hedwig Franz, Annegret Harter, Erika König und Rita Schmid mit Adventsliedern zum Mitsingen wie "Leise rieselt der Schnee", "Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen" und "Fröhliche Weihnacht überall" fortgesetzt.

Zwischen den einzelnen Darbietungen spielte die Rentner-Band unter der Leitung von Siegfried Decker flotte Märsche und Polkas zur Unterhaltung und bekam viel Beifall.

Am Ende des Programms dankte Bürgermeister Bernhard Waidele den Akteuren für ihren Einsatz und auch der Frauengemeinschaft von Bad Rippoldsau und Schapbach, welche die Senioren unter anderem mit Kaffee und Kuchen versorgte.