Bad Liebenzell (wk). Gleich mehrere Premieren gibt es im diesjährigen Veranstaltungskalender des Stadtseniorenrates Bad Liebenzell. Das machten der Vorsitzende der Organisation, Gernot Wendlandt, sowie Günther Wallburg, zuständig für Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit, in einem Pressegespräch deutlich.

Wendlandt möchte mit den Neuerungen ein anderes Rollenbild des Alterns etablieren und Netzwerke schaffen. So findet in Kooperation mit der Kurverwaltung und der Paracelsustherme am Dienstag, 9. April, zum ersten Mal der "Bad Liebenzeller Gesundheitstag" statt. Das Programm wird gegenwärtig erarbeitet. Mit der Veranstaltung will der Stadtseniorenrat die Infrastruktur und die Vorteile des Heilbades Bürgern und Gästen gleichermaßen nahebringen.

Eine Kultur- und Wanderreise ist vom 14. bis 21. September in die Partnerstadt von Bad Liebenzell, Villaines la Juhel, und andere Städte in Frankreich in Zusammenarbeit mit der Bad Liebenzeller Städtepartnerschaftsvereinigung (SPV) und dem Schwarzwaldverein geplant. In deren Verlauf ist auch ein Besuch von Claude Monets Gärten in Giverny vorgesehen, ein Programmpunkt, der durch die mit Malerin Jessica Isay in Vorbereitung befindliche Veranstaltungsreihe "Nacht des Malens" gut harmonieren könnte, glauben die Verantwortlichen des Stadtseniorenrates. Die erste Nacht des Malens findet am Freitag, 22. März, von 18 bis 23 Uhr im Parksaal des Bürgerzentrums Bad Liebenzell statt.

Als weiterer Höhepunkt ist der Bad Liebenzeller E-Bike-Tag für Freitag, 17. Mai, vorgesehen. Eine Schnupperstunde und eine abwechslungsreiche Ausfahrt rund um Bad Liebenzell machen Neulinge mit dem E-Bike vertraut und bieten Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Auch diese Veranstaltung ist ein gemeinsames Projekt von Kurverwaltung und Stadtseniorenrat.

Neben diesen Premieren werden die regelmäßigen Veranstaltungen weiter angeboten. Dazu zählen die gemeinsamen Seniorennachmittage von Stadtverwaltung und Stadtseniorenrat, aber auch periodisch stattfindende Veranstaltungen.

Im Programm des nächsten Seniorennachmittags im Spiegelsaal des Bad Liebenzeller Kurhauses am Mittwoch, 6. März, ist ein Vortrag des Fachbeirats für Wohnberatung im Kreisseniorenrat, Architekt Dieter Körner, enthalten. Er spricht ab 15 Uhr über das Älterwerden in der eigenen Wohnung.

Das Arbeiten mit Ton von Gabriele Nyga, stellvertretende Vorsitzende des Stadtseniorenrates, wird im zweiwöchentlichen Turnus dienstagnachmittags angeboten. Der Arbeitskreis PC und Internet nimmt seine Arbeit am Mittwoch, 6. Februar, um 16 Uhr wieder auf. Er wird auch von Schülern der Reuchlin-Realschule unterstützt. Tanzen im Sitzen mit Barbara Eppelsheimer hat sich ebenfalls etabliert. Es findet jeden Dienstagvormittag im evangelischen Gemeindehaus statt. Das gilt auch für den Spielenachmittag, der jeden Donnerstag ab 14.30 Uhr im Kurhaus oder Café Münster mit Gerda Haag stattfindet. Der "Runde Tisch" etablierte sich als Gesprächsrunde. Am Donnerstag, 7. Februar, steht er ab 19 Uhr im Zeller Stüble vielleicht unter dem Regime der "närrischen Weiber". Der Stadtseniorenrat bietet auch wieder Vorträge an. Am Dienstag, 26. Februar, spricht zum Beispiel ab 18 Uhr im Parksaal des Bürgerzentrums Armin Kieferle über die Pflegeversicherung.

Weitere Informationen: bei Gernot Wendlandt, Telefon 07052/41 20, E-Mail kontakt@stadtseniorenrat-bl.de.