Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Umgebung wirkt unheimlich

Von
Schauspieler des Freien Theaters zeigten die Komödie "Hand Gemacht" im Bad Liebenzeller Bürgerhaus. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Bad Liebenzell. Als klein, aber fein präsentierte sich das Freie Theater Bad Liebenzell an zwei Tagen im Bürgerhaus unweit des Stadtsees. Klein, weil die Aufführung der Kriminalkomödie "Hand Gemacht" von Barbara Schmidtke im Bürgerhaus inmitten des Zuschauerraums spielt und so nur Platz für rund 50 Besuchern bietet. Fein, weil die Darsteller unter diesen nicht gerade alltäglichen Bedingungen eine professionelle Leistung ablieferten.

"Wir sind an beiden Tagen ausverkauft", zeigte sich Barbara Schmidtke mit der Resonanz zufrieden. Das Freie Theater Bad Liebenzell feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag. "20 Jahre sind wir inzwischen zusammen" so Barbara Schmidtke. Da erscheine es durchaus einmal angebracht, mit der Kriminalkomödie "Hand Gemacht" in die 1970er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurückzukehren. In eine Zeit, als es noch keine Handy, keinen Computer und kein Internet gab.

Zugegeben, heute nur noch sehr schwer vorstellbar, aber in dem Stück werden neun Frauen in eine absurd ausweglose Situation mit einem Mann verstrickt.

Die Besucher konnten die Handlungen auf der Bühne und im Zuschauerraum hautnah miterleben. Sie wurden phasenweise Kulisse und Teil des Stücks. In den Rollen waren Elisabeth Maier, Anita Gauß, Marita Fenchel, Renée Haumann, Tanja Huber, Barbara Schmidtke, Heike Zenglein, Lea Schmidtke, Anna Maria Gauß und Jürgen Huber zu sehen.

Raum abgeschlossen

Geboten wurden 90 Minuten beste Unterhaltung, und das in einer prickelnden und unheimlich wirkenden Umgebung. "Wir haben den Raum abgeschlossen und alles ganz dunkel gehalten, um für diese Aufführung eine spezielle Stimmung zu erzeugen", hatte Barbara Schmidtke dazu erklärt. Das Freie Theater Bad Liebenzell hat 2017 vor allem mit seinen historischen Streifzügen durch Bad Liebenzell mit dem Höhepunkt "Die Lindenwirtin" im Kulturtreff Bürgerhaus auf sich aufmerksam gemacht. Dabei gewährte es Eindrücke in die Zeit um 1900.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading