Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Liebenzell Aus Liebenzell nicht wegzudenken

Von
Auch den letzten Badetag ließ sich Dauergast Ruth Baumhauer nicht entgehen. Foto: Stocker Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

So durchwachsen wie die Saison an sich war auch der letzte Badetag im Freibad von Bad Liebenzell. Als mittags die Sonne schien, nutzte auch Ruth Baumhauer nochmals die Möglichkeit und zog ihre Bahnen.

Bad Liebenzell. "Es waren in diesem Jahr nur drei Tage, an denen ich nicht hergekommen bin", erzählte eine der treuesten Besucherinnen. Mit 90 Jahren ist die Altburgerin der älteste Stammgast in der Einrichtung am Stadtrand, wie sie im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten erzählte.

Seit 20 Jahren nutzt sie die Liebenzeller Freibad-Saison und schwimmt täglich. Spaß und Freude hat die Seniorin auch an der Rutschbahn oder einfach beim Sprung ins ­Becken. "Da kommen schon mal Kinder auf mich zu und fragen, ob ich mit ihnen springe, weil die eigene Mama nicht möchte", berichtete Baumhauer schmunzelnd.

Unabhängig davon kommt sie meistens mit zwei Bekannten in das Freibad und hat dort außerdem ihren eigenen Liegestuhl deponiert. "Dann liegen wir unter der Kastanie und genießen den Sommer", erzählte sie. Früher war sie stets vormittags zum Schwimmen gegangen, doch seit zwei Jahren bevorzugt sie den Nachmittag. Zum wiederholten Mal, in diesem Jahr vor allem zu ihrem runden Geburtstag, hatte Baumhauer von der Stadt eine Saisonkarte als Dank für ihre Treue erhalten. Sie habe auch schon andere Freibäder in der Umgebung ausprobiert, aber das in Bad Liebenzell sei ihr persönlich das angenehmste, zog die Badenixe ihr Fazit zur jahrzehntelangen Verbindung.

Zwei Wochen kürzer

Ein zufriedenstellendes Resümee zur Badesaison zog Bürgermeister Dietmar Fischer. "Angesichts der zwei Wochen kürzeren Saison sind die Gästezahlen stabil", sagte er auf Anfrage unserer Zeitung. An 133 Öffnungstagen kamen 37 168 Besucher und damit gegenüber dem Vorjahr 3,9 Prozent weniger. "Etwa noch mal so viele kamen zusätzlich vom Campingpark herüber", erinnerte Fischer darüber hinaus daran, dass die dortigen Urlauber das Freibad auch nutzen.

Nach wie vor werde das Freibad rege frequentiert und stehe weiterhin im Fokus, wenn es um Investitionen geht. Für 2018 stellt der Bürgermeister deshalb nicht nur eine Renovierung des Gebäudes in Aussicht, sondern auch eine Beach-Anlage. Schon im vergangenen Jahr wurden rund 50 000 Euro in die Technik investiert, "und das Freibad soll auch künftig eine beliebte Freizeiteinrichtung sein", so Fischer.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading