Bad Herrenalb "Perfektes kulinarisches Angebot"

Von
Sie arbeiten bei der Gartenschau zusammen (von links): Marcel Schindler (Fantastic Group), Markus Schlör (Alpirsbacher), Bürgermeister Norbert Mai, Kerstin Baur (Alpirsbacher), Gregor Mogalle (Langnese), Frank Bellert (Teinacher), Andreas Gaupp (Teinacher), Kämmerin Sabine Zenker, Harry Reich (Fantastic Group). Foto: © Gartenschau Bad Herrenalb 2017 Foto: Schwarzwälder-Bote

Bad Herrenalb. "Mit unseren Gastronomie-Partnern Alpirsbacher, Teinacher, Langnese und der Fantastic-Group können wir den Gartenschau-Besuchern ein perfektes kulinarisches Paket anbieten", freute sich Bad Herrenalbs Bürgermeister Norbert Mai während der Präsentation der Getränke-, Eis- und Speiselieferanten der Gartenschau 2017.

Ausschlaggebend für die Wahl der Unternehmen waren die Kriterien Qualität, Regionalität und die Sicherstellung der gleichbleibend hochwertigen Versorgung der Besucher während der gesamten 121 Gartenschautage. Die Entscheidung für die Getränkepartner fiel dem Gartenschau-Ausschuss deshalb nicht schwer. Sowohl die Brauerei Alpirsbacher als auch der Mineralwasser- und Schorle-Produzent Teinacher bieten vielfach ausgezeichnete und natürlich hergestellte Produkte an und sind im Schwarzwald beheimatet.

Schwieriger gestaltete sich die Suche nach einem Gastronom für das Kurhaus und die Schweizer Wiese, der nicht nur für Gaumenfreuden aus der Region sorgt, sondern auch eine Großveranstaltung bewirtschaften kann. Mit dem Leipziger Unternehmen Fantastic-Group konnte ein Partner gewonnen werden, der dies gewährleistet und durch die enge Zusammenarbeit mit Zulieferern aus der Region ebenfalls für kurze Wege steht. Ganz im Sinne einer nachhaltigen Gartenschau verwendet die Fantastic-Group zudem fast ausschließlich fair gehandelte Nahrungsmittel, und selbst die Einweg-Kaffeebecher sind biologisch abbaubar.

Langjährige Erfahrung

Eislieferant Langnese konnte nicht nur durch Qualität überzeugen. Für das Unternehmen sprach außerdem die langjährige Erfahrung als Partner von Großevents. Aber auch mit geografischer Nähe konnte Langnese punkten: Produziert wird Deutschlands beliebtestes Eis im nur 100 Kilometer von der Gartenschau entfernten südhessischen Heppenheim.

Für das leibliche Wohl der Besucher der Gartenschau 2017 ist also bestens gesorgt, wie Bürgermeister Mai abschließend erklärte: "Im Vordergrund steht für unsere Gäste der Genuss. Die Gartenschau-Blumen blühen nun mal doppelt so schön, wenn die Qualität der Getränke und Speisen stimmt."

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading