Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Nur noch fünf Grundstücke

Von

Bad Herrenalb (mak). Stadtkämmerin Sabine Zenker berichtete in der jüngsten Sitzung des Bad Herrenalber Gemeinderats über den aktuellen Stand des Baugebiets Rennberg. Sie zeigte sich sehr zufrieden. Nicht umsonst sprach auch Christian Romoser (CDU) in seiner Haushaltsrede von einem Erfolgsmodell.

Zur Erinnerung: Die Stadt hat im Jahr 2010 das Areal erschlossen, um jungen Familien, Paaren und auch einzelnen Personen den Wunsch nach einem eigenen Heim zu ermöglichen. Angeboten wurden 91 Hanggrundstücke mit einer Größe zwischen 300 bis 1000 Quadratmeter ab einem Kaufpreis von 160 Euro pro Quadratmeter – je nach Lage.

Reihenhäuser geplant

Um die Baulandumlegung realisieren zu können, wurde die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE) mit der Umsetzung beauftragt – ebenso mit der Abwicklung der Erschließung.

Stand 7. Februar wurden von den 91 Grundstücken in städtischem Besitz bereits 50 verkauft. In der unteren Reihe talseits sind 13 Grundstücke für eine Projektierung reserviert (Firma Wolf-Haus). Dort werden Reihenhäuser geplant. 23 der Plätze sind von Privatpersonen reserviert – nur noch fünf in städtischem Besitz sind noch frei.

Wie die Verwaltung weiter ausführte, wird erwartet, dass durch die dritte Bebauungsplanänderung, die Ende 2016 beschlossen wurde, "auch die etwas schwerer zu bebauenden Grundstücke, die derzeit noch übrig sind, attraktiver werden".

Die Stadt konnte genau 3 760 355 Euro für die 50 verkauften Grundstücke einnehmen.

Das Baugebiet wurde seinerzeit durch Kreditaufnahmen finanziert. Die Kredite sind mittlerweile durch die Erlöse getilgt worden.

 
 

Flirts & Singles

 
 
11

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading