Bad Herrenalb. Zur Eröffnung des Herrenalber Adventsmarktes öffnete wieder die Heukrippe ihre Pforten. Vor drei Jahren wurde sie im Rathausgewölbe aufgebaut. Neben der heiligen Familie und einem im vorigen Jahr dazu gekommenen Hirten sind dort auch alle Tiere aus Heu geformt. Davon gibt es viele: Ochs, Esel, Hühner, Eulen, Spinnen und jede Menge Mäuse. Zu sehen sind aber auch alte landwirtschaftliche Geräte, mit denen die Kulisse der Krippe als Stall gestaltet wurde. Die Krippe in den historischen Gemäuern des Rathausgewölbes ist noch zu folgende Zeiten jeweils von 15 bis 17 Uhr für die Besucher geöffnet: 16., 22., 23., 24., 25., 26., 29. und 30. Dezember. Der Eintritt ist frei, für Gruppen ist die Krippe gegen eine Gebühr auch außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich. Ein besonderes Erlebnis in der Krippe ist eine Lesung umrahmt von weihnachtlicher Musik am 27. Dezember ab 16 und 17 Uhr. Der Unkostenbeitrag dafür beträgt zwei Euro pro Person. Anmeldungen dazu nimmt das Tourismusbüro unter der Telefonnummer 07083/50 05 55 entgegen.