Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bad Herrenalb Bereits weit vorher tauschwürdig

Von
Frisches Erscheinungsbild: die neue Orts- und Gartenschauflagge am Rotensoler Waldkurhaus. Fotos: Gegenheimer Foto: Schwarzwälder-Bote

Sie flattern munter im Wind, die neuen grünen und orangefarbenen Gartenschauflaggen an der Neusatzer Bronnenwiesenhalle und am Rotensoler Waldkurhaus – die neuen Ortsfahnen beider Teilorte ebenso.

Bad Herrenalb-Neusatz. Das sah Anfang des Jahres anders aus. Die alten Flaggen präsentierten sich in einem derart desolaten Zustand, dass dies Thema in der Bürgerfragestunde der Februarsitzung des Bad Herrenalber Gemeinderates war.

Auf Zustand hingewiesen

Von Bürgerseite war moniert worden, dass die Flaggen seit Monaten alles andere als Aushängeschilder für Stadt und Gartenschau seien. Auch wurde gemutmaßt – dies zeige das Desinteresse der Kernstadt an den Höhenorten.

"Wir tauschen die witterungsbedingt kaputten Teile der Bestandsbeflaggung sukzessive Mitte Februar bis Mitte März", erklärte Kämmerin Sabine Zenker auf Nachfrage, "so auch dieses Jahr".

Dass in den Höhenorten die Flaggen mit den Ortswappen bereits weit vorher tauschwürdig waren, bestätigen die Ortsvorsteher Dietmar Bathelt und Hermann Schneider. "Es ist schade", erklären beide unabhängig voneinander, "dass es erst zu einer Nachfrage der Bürger kommen muss und damit zu Missstimmungen, bis etwas geschieht."

Beide hatten selbst im Vorfeld mehrfach auf den schlechten Zustand der Fahmen hingewiesen. Auch zu besonderen Anlässen sei die Beflaggung nicht immer zuverlässig. So erwähnt Schneider: "Es ist sogar am Volkstrauertag schon passiert, dass nicht beflaggt war."

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

4

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading