Von Horst F. Becker Bad Herrenalb. Die Ortsgruppe Bad Herrenalb/Dobel der Bergwacht Schwarzwald hat zur Hauptversammlung in die "Linde" im Gaistal eingeladen.Die Berichte des Vorsitzenden Thomas Mertin und des Leiters des Bergrettungsdienstes, Carsten Weiß, offenbarten im Rückblick das Spiegelbild der vielfachen Einsätze und Übungsstunden seit 2010 bis heute. Sie zeigten dabei erneut, wie wichtig und unerlässlich die Bergungen und Rettungseinsätze der geschulten Helfer im Sommer wie Winter auf unwegsamem Gelände sind.

Auch auf die gedeihliche Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und dem Roten Kreuz sei man stolz, erklärte der stellvertretende Landesleiter Dieter Burkhardt von der Landesgeschäftsstelle in Freiburg und fand Bestätigung beim Vorsitzenden der DRK-Ortsgruppe, Uwe Müller, welcher der Veranstaltung als Gast beiwohnte.

Burkhardt berichtete über die für März 2013 prognostizierte Auslieferung des neuen allradgetriebenen Einsatzfahrzeuges, welches derzeit noch beim Ausrüster den notwendigen Einbau wichtigen Zubehörs erfährt. Hierzu zählt neben der obligatorischen Seilwinde, einer Gebirgstrage, der Rückfahrkamera und Standheizung auch der Einbau einer modernen Funkeinrichtung.

Nach der zuletzt notwendigen Anschaffung eines geländegängigen Quad mit Sonderausrüstung zu einem Preis von rund 21 000 Euro (wir berichteten), schlägt der neue VW T5 mit Gesamtkosten von 70 000 Euro zu Buche. Trotz der gewaltigen Summen: "Die Finanzierung steht", sagte Mertin. Er dankte in diesem Zusammenhang auch den vielen Spendern und für die Unterstützung der Landesleitung.

Bei den turnusmäßigen Wahlen sind der Vorsitzende Thomas Mertin und sein Stellvertreter Karl Weiß sowie der Leiter des Bergrettungsdienstes, Carsten Weiß, für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt worden. Zur neuen Schriftführerin wurde Claudia Weiß gewählt, und Angelika Mertin übernimmt für die nächsten zwei Jahre das Amt der Kassiererin.

Mit gleichlautenden Urkunden für ihren jeweils zehnjährigen aktiven Dienst konnte Dieter Burkhardt die Kameraden Thomas Weiß und Felix Walther ehren. Je eine Urkunde und Auszeichnung für treue Dienste über 40 Jahre erhielten aus seinen Händen Walter Weiß und Thomas Mertin.