Bad-Dürrheim Wunderkerzen lösen Brandmelder aus

Von
Die Generationen im Schulterschluss (von links): Roland Waldraff ist seit 25 Jahren Mitglied der Hochemminger Feuerwehr, neu im Aktivenbereich sind Thomas Waldraff und Marcel Erath. Adolf Engesser ist seit 50 Jahren dabei, in die Aktivenwehr steigt auch Stefan Hils auf. Auf ganze 65 Jahre Mitgliedschaft bringt es Albrecht Hug, Hugo Engesser zählt 50 Jahre. Foto: Hahnel Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Florian Hahnel

Alles im Lot bei der Hochemminger Feuerwehr, die Floriansjünger bilanzieren ein für sie sehr gut verlaufenes Vereins- und Einsatzjahr. Die Wehr folgte 37 Alarmierungen, auch Humorvolles kann im Zusammenhang berichtet werden.

Bad Dürrheim-Hochemmingen. Kommandant Harald Fischerkeller freute sich nun über eine tolle Resonanz im Waldcafé, die Hauptversammlung war 50-köpfig. Vor Ort funktioniert das Miteinander der Generationen, die Jugend der insgesamt 30-köpfigen aktiven Gesamtwehr lässt sich beispielsweise nicht lange bitten, wenn es um Lehrgänge und Wettkämpfe geht.

Die Schulterschlüsse werden gern vollzogen, die Stimmung ist gut, Ortsvorsteher Helmut Bertsche konnte sich davon einmal mehr während der Versammlung überzeugen.

Die Tage des Tragspritzenfahrzeugs (TSF) dürften gezählt sein, der "Oldie" hat zunehmend Probleme mit der Elektrik. "Zudem fällt die Ersatzteilbeschaffung immer schwerer", so Fischerkeller – Materialwünsche hat die Feuerwehr nicht nur in Hochemmingen.

Dass überwiegend die recht neuen Brandmeldeanlagen zu Feuerwehreinsätzen führen, ist ein Thema für sich, mitunter leuchtet das blaue Licht der roten Einsatzfahrzeuge eben auch, wenn sich im Zielobjekt der im Backofen vergessene Käsekuchen schwärzt. Im Fokus der Hochemminger Feuerwehr bleibt die kernstädtische "Hirschhalde", die Seniorenresidenz ist vielen aktiven Feuerwehrleuten gut bekannt.

Quasi bei allen Einsätzen der Kernstadtwehr sind auch die Hochemminger dabei. Zug um Zug will man im Ort in der Sparte Atemschutz nachbessern, laut Fischerkeller gibt es hierbei noch Nachholbedarf. Es wird reagiert, sechs Mann haben sich nun für einen Atemschutzlehrgang angemeldet.

Engagierter Nachwuchs um Jugendleiter Marcel Erath: Pia Hils, Robin Dörflinger und Sabrina Fehrenbacher haben am Bundeswettbewerb der Feuerwehrjugend teilgenommen, für etliche junge Leute bringt die Feuerwehr im Ort auch ein Plus an Zugehörigkeitsgefühl und Zusammenhalt. Man geht Pizza essen, ins Schwimmbad oder trifft sich im noch nicht ganz umgebauten Feuerwehrdomizil.

Karl Fehrenbacher war im vergangenen Jahr der fleißigste Probenbesucher, seit nunmehr 65 Jahren ist Albrecht Hug Mitglied der Abteilungswehr Hochemmingen. "Albrecht, ich gratuliere dir wirklich sehr herzlich", freute sich Harald Fischerkeller auch im Beisein einiger nach Hochemmingen gekommenen Gemeinderatsmitglieder.

Stichworte Humor und Brandmeldeanlagen: Unter anderem die Hochemminger Kollegen eilten zurückliegend zu einem "Einsatz" ins kernstädtische Kurhaus. Dort wurde aber nur ausgelassen Hochzeit gefeiert, das Entzünden etlicher Wunderkerzen durfte nicht fehlen. "So kann es eben auch gehen. Die haben natürlich schon etwas geschaut, als plötzlich die Feuerwehr da war", resümiert Fischerkeller.

Artikel bewerten
2
loading
Schwarzwald-Baar-Kreis

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading