Bad Dürrheim. In einem Strafverfahren konnte die Polizei Schmuck sicherstellen, der allerdings nicht zu dem ursprünglichen Fall gehört, der sich in Bad Dürrheim ereignete. Nun sucht die Polizei die rechtmäßigen Eigentümer des Schmucks, der vermutlich aus einem Diebstahl aus einer Wohnung stammt. Wo sich der Schmuckdiebstahl ereignete, ob in Bad Dürrheim oder anderswo, weiß die Polizei derzeit nicht, meinte gestern Pressesprecher Harry Hurtz. Abgenommen wurden die Preziosen einem in Ermittlerkreisen einschlägig bekannten 23-Jährigen, als er diese in einem Geschäft für Gold- und Schmuckankauf versetzen wollte.

Da er über die Herkunft der Stücke sehr zweifelhafte Angaben macht, die Besitzverhältnisse nach wie vor ungeklärt sind und aufgrund der Ermittlungsergebnisse der Verdacht einer Straftat vorliegt, hofft die Polizei mit Hinweisen aus der Bevölkerung hier weiterzukommen. Bei dem sichergestellten Goldschmuck handelt es sich um zwei Creolenohrringe, eine dünne Halskette, einen Anhänger in Herzform sowie einen auffälligen Fingerring möglicherweise mit Zirkoniabesatz.

Personen, die Hinweise zu den Schmuckstücken, deren Herkunft oder ihren Besitzern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Dürrheim, Telefon 07726/93 948 0, oder der Polizei in Schwenningen, Telefon 07720/85 000 in Verbindung zu setzen.