Von Erich Bieberstein

Tuningen. Einen Adventsgottesdienst der besonderen Art erlebten gestern die Besucher der Michaelskirche in Tuningen. Mit dem Gesangverein Liederkranz Oberbaldingen wurde dieser musikalisch unterstrichen, und zwischen den Gottesdienstpassagen konnte man die "Rheinberger Messe" erleben.

Dimitri Theologitis begleitete den 20-köpfigen Chor auf dem Klavier, und die Sopranistin Alice Fuder hatte zahlreiche Solopassagen zu meistern. Pfarrer Helmut Pipiorke freute es besonders, dass sich der Chor, der letzte Woche seine Konzertpremiere zu diesem klassischen Werk feierte, bereit erklärte, dieses nochmals in den Sonntagsgottesdienst zu integrieren. Mit dem Kyrie eröffneten sie den musikalischen Adventsgottesdienst, es folgte das Gloria, Credo, Sanctus und schloss mit dem Agnus Dei.

"Trost – Trösten – Tröstung", unter dieses Leitthema aus Jesaja 40 stellte Pfarrer Pipiorke seine Predigt. Dies auch im Hinblick auf das unfassbare Geschehen in den Vereinigten Staaten, das es jedem schwerfallen lassen würde, tröstende Worte für diese schreckliche Tat aufzubringen. Gleichzeitig appellierte er auch an die Jugendlichen und Schüler, ihr Verhalten gegen Außenstehende zu überlegen oder zu ändern. Man müsse als junger Christ den Mut aufbringen, die Initiative zur Integration dieser Kameraden voranzubringen. Dies sei die Aufgabe, welche Gott von den Christen fordere, nur dann könne es positive Veränderungen geben, rief Pipiorke zu Mut gegen Mobbing auf.