Appenweier - In den frühen Morgenstunden brannte der Holz-Anbau eines Wohnhauses in der Güterstraße in Appenweier vollständig aus.

Trotz raschem Löscheinsatz konnte die Feuerwehr Appenweier nicht verhindern, dass durch den Brand auch das Wohngebäude in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das Gebäude ist ein ehemaliges Bahnbetriebshaus unweit der Rheintalbahn gegenüber dem Bahnhof.

Die 58-jährige Bewohnerin hatte Glück: Ihr Hund witterte die Gefahr und weckte die Frau. So konnten sich beide unversehrt ins Freie retten.

Nach erster Einschätzung der Polizei dürfte der Brand durch ein defektes Elektrogerät im Holzanbau ausgelöst worden sein. Der Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.