Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Anzeige Die "Familie Zollernalb" ist bunt und vielseitig

Von
Schön verpackt: der Kaffee aus der eigenen Rösterei. Foto: Wolf Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

50 Jahre Lebenshilfearbeit im Zollernalbkreis: Bei der Messe "Familie Zollernalb" am Samstag und Sonntag, 18. und 19. November, wird in der Balinger volksbankmesse das vielfältige Leistungsspektrum der Lebenshilfe Zollernalb vorgestellt.

Die Veranstaltung, die zuletzt vor zwei Jahren stattgefunden hat, steht in diesem Jahr unter einem besonderen Vorzeichen: Die Lebenshilfe Zollernalb feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Seit einem halben Jahrhundert ist die Lebenshilfe auf der Zol­lernalb Ansprechpartner rund um die Themen Behinderung, Teilhabe und Inklusion. Für Menschen jeden Alters gibt es ein vielseitiges Angebot zu den Themen Beratung, Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung sowie Freizeitgestaltung, Assistenz und Wohnen.

Mehr als 600 Menschen mit Handicap arbeiten in den Werkstätten und Betrieben der Lebenshilfe oder besuchen eine Förder-, Betreuungs- oder Senioreneinrichtung. In der Summe wirken mehr als 1000 Menschen in der Lebenshilfe Zollernalb zusammen und leisten so ihren Beitrag dazu, dass der Landkreis auch für Menschen mit Beeinträchtigungen eine lebenswerte Heimat ist und bleibt. Aus den ehemaligen Werkstätten haben sich an den Standorten Balingen, Bisingen, Albstadt-Ebingen und Albstadt-Lautlingen moderne Betriebe mit ganz unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten und Kompetenzen entwickelt.

Mit der Veranstaltung möchten die Beschäftigten und die Bewohner der Lebenshilfe zusammen mit ihren Partnern etwas an den Landkreis und an die Familien, die dort leben, zurückgeben und ein Wochenende in der Balinger Messehalle gestalten, bei dem neben einem attraktiven Angebot an Spiel, Spaß und Unterhaltung auch für Genuss gesorgt ist.

Neben der Stiftung Lebenshilfe Zollernalb sind unter anderem der Landkreis, die Aktion Mensch, das Holcim-Zementwerk, die Sparkasse Zollernalb, die Volks- und Raiffeisenbanken aus dem Zollernalbkreis, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Balingen aktiv, der Schwarzwälder Bote, die Ros­sentalschule, die Stadt Balingen, die Realschule Bisingen, der HBW, der Weltladen, die Weiherschule und die AOK vertreten.

Die Idee, die hinter der Veranstaltung "Familie Zollern­alb" steckt, ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam ein einmalig buntes, vielseitiges und interessantes Wochenende für die Menschen vor Ort auf die Beine stellen. Die Vielfalt der Zollernalb soll mit "Familie Zollernalb" einmal mehr erlebbar werden.

Die Beschäftigten und Bewohner der Lebenshilfe-Einrichtungen verbinden mit den zahlreichen Partnern vor Ort gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen mit erlebnisreichen Begegnungen. Dadurch werden Menschen mit Behinderung ein selbstverständlicher Teil des Ganzen.

"Gemeinsam stark": Dieser Slogan wurde von den Menschen mit Behinderung, die sich bei der Organisation dieser Veranstaltung engagieren, ausgewählt. Anders gesagt: Wenn jeder – egal ob behindert oder nicht behindert – seine Fähigkeiten und sein Engagement bei dieser Veranstaltung einbringt, dann entsteht ein Wochenende für Familien, für den Landkreis, für alle. Durch Solidarität und die Bereitschaft, sich einzubringen, gewinnt die Lebensqualität in der Region, und das macht gemeinsam stark. Das Angebot ist bunt und der Eintritt ist frei. Für Abwechslung sorgen Spiel und Spaß, ein Basar, Informationen über das vielseitige Leistungsspektrum der Lebenshilfe Zollernalb, ein Kinderprogramm, kulinarische Leckerbissen, eine Tombola sowie ein Preisausschreiben.

 Die "Familie Zol­lernalb" ist am Samstag und Sonntag, 18. und 19. November, jeweils 11 bis 18 Uhr geöffnet.