Althengstett-Ottenbronn. Am Samstag, 10. November, spielt die Band "The Time" ab 21 Uhr im "Schwarzen Schaf" in Ottenbronn.

Die Band wurde in den 60-er Jahren aus der Taufe gehoben. Gründungsmitglieder waren die Brüder Eckardt und Arndt Dietel (Gitarre und Schlagzeug), Klaus-Peter Graßnick (Bass) und Hans-Jürgen Karsten (Rhythmusgitarre). Anfänglich hatte "The Time" mehrere Auftritte in Stuttgart und Umgebung. Das damalige Repertoire spann sich um Beatles, Stones, Monkees und Shadows. Das Programm wurde immer umfangreicher. Besonders die Bee Gees hatten es dem Sänger Peter Ohr angetan. Die Band hatte Dauerauftritte im Tanzklub Europa und im legendären Hardy-Krüger-Klub in der Mozartstraße in Stuttgart.

Nach dem Ausscheiden des Schlagzeugers Arndt Dietel Anfang der 70er-Jahre blieben nur noch Klaus-Peter und Eckardt zusammen. Sie konnten vom Rock und Blues nicht lassen. Gemeinsam gründeten sie die in Süddeutschland bekannte Progressiv-Rock-Band "Müll". Der junge Schlagzeuger Thomas Wahl trieb die Musikgruppe dynamisch an.

"The Time" fand etwa 25 Jahre später wieder zusammen. Arndt Dietel hatte sich ein Schlagzeug und umfangreiches Equipment zugelegt. So konnten nach kurzer Zeit 30 Stücke aus alten und neueren Zeiten gespielt werden. Bevor Dietel die Band nach zehn Jahren abermals verließ, spielten die drei eine CD ein.

Anfang des neuen Jahrtausends kam als Schlagzeuger Bernd Pfau und später Elmer Kadelbach (Gesang und Gitarre) dazu. In dieser neuen Besetzung hat die Band Mitte 2007 die CD "Cover it" aufgenommen. Die 16 Stücke wurden in einem Set in fünfeinhalb Stunden eingespielt. Momentan beherrschen abgewandelte Coverversionen das Programm. Im Frühjahr 2010 stieß dann ein neuer Drummer zu der Band: Franco Ragazzo. Er spielt einen lockeren, konstanten Beat und passt gut ins Gesamtkonzept. Die Band überzeugt jetzt durch Improvisation, Offenheit und Spielfreude.