Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Altensteig (Württ.) Tobias Schmid leitet künftig CDU-Stadtverband

Von
Die aktuelle Führungsmannschaft des CDU-Stadtverbandes Altensteig mit dem neuen – Vierter von rechts der neue Vorsitzende Tobias Schmid. Foto: Köncke Foto: Schwarzwälder-Bote

Altensteig. Beim CDU-Stadtverband Altensteig hat es personelle Änderungen gegeben. Neuer Vorsitzender und Nachfolger von Ute Hauser aus Egenhausen, die nicht mehr kandidierte, ist Tobias Schmid. Seine Stellvertreter sind Andrea Roller aus Simmersfeld, Jochen Seeger aus Beuren und Bernhard Schmitt aus Wart.

Hans Doll hat die Finanzbuchhalterprüfung bestanden "und ist deshalb für diese Position der richtige Mann", kommentierte Wahlleiter Hans-Joachim Fuchtel die Bereitschaft des pensionierten Schulleiters und Altensteiger Gemeinderats, das Amt des Schatzmeisters zu übernehmen. Seine Buchungen und die Belege werden künftig von Walter Beutler und Iris Follak kontrolliert. Als Schriftführer fungiert Michael Pfeifle. Beisitzer sind Volker Nosek, Tom Seeger, Franz Schuler, Helmut Hauser, Jonas Jung, Friedemann Waidelich, Jeremy Beer und Jürgen Waidelich.

Tobias Schmid stellte sich in der Versammlung kurz vor: Er ist 37 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder im Alter von sechs und acht Jahren, schloss seine Schulausbildung 1999 mit dem Abitur ab, studierte in Stuttgart Elektrotechnik und arbeitet seit 2005 bei Daimler in der Abteilung Prototypenbau. Seit 2014 sitzt Schmid für die CDU im Altensteiger Gemeinderat und engagiert sich im Evangelischen Jugendwerk. Er sei ein begeisterter Heim- und Handwerker und ein ebenso begeisterter Ski- und Snowboardfahrer, ließ er die Zuhörer wissen.

Sein erstes Ziel sei, dass der CDU-Stadtverband im Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl "Flagge zeigt". Deshalb seien einige Aktionen geplant. Dazu gehören für ihn Info-Stände auf dem Altensteiger Marktplatz und Hausbesuche. Als Geschenk werde man Quizkarten über die CDU ("Wussten Sie schon, dass..") und Zahnbürsten mit dem Werbeslogan "Fuchtel in aller Munde" verteilen. Der 65-jährige Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär, selbst Altensteiger, bewirbt sich erneut um ein Direktmandant. Bei der Hauptversammlung kündigte Fuchtel an, den Europaabgeordneten Daniel Caspary für einen Vortrag nach Altensteig zu lotsen und ergänzte: "Vielleicht gelingt mir das ja auch bei EU-Kommissar Günther Oettinger."

Rathauschef Gerhard Feeß bedankte sich für die Unterstützung der CDU im Bürgermeister-Wahlkampf. Kurz ging er auf Themen der Kommunalpolitik ein. Um die Raumnot zu beseitigen, habe man auf dem Gelände der Altensteiger Realschule vier Container als zusätzliche Klassenzimmer aufgestellt. Nach dem Abriss des Evangelischen Gemeindehauses in der Rosenstraße seien viele interessante Angebote über eine mögliche Bebauung des Areals eingegangen. Die Entscheidung liege beim Gemeinderat.

Hocherfreut zeigte sich Feeß über die Entwicklung der städtischen Finanzen. Die Zuführungsrate zum Vermögenshaushalt 2017 liege bereits nach dem zweiten Quartal "eine Million über dem erwarteten Ergebnis". Zum Schluss der Hauptversammlung gab Fuchtel Einblick in seine Arbeit als parlamentarischer Staatssekretär im Bundesentwicklungsministerium.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading