Altensteig. Bald ist Weihnachten – das Fest der Freude. Stella sitzt im Zug und fühlt sich einsam: sie fährt nicht nach Hause, denn ihre Heimat ist sehr weit weg.

Dann kommt Viktor, der nette Schaffner, und es beginnt eine Freundschaft: sie unternehmen eine Reise in ein fantastisches Weihnachtsland.

Sie treffen den Nussknackerkönig, den Räuchermann und andere Weihnachtsfiguren, die sie auf ihrer wundersamen Reise begleiten.

Das Theater TamBambura ist ins Erzgebirge gefahren, wo die bekannten gedrechselten Figuren Nussknackerkönig und Räuchermännchen hergestellt werden und hat sich dort von der einmaligen traditionellen Handwerkskunst anregen lassen.

Es entstand eine Winter- und Weihnachtsgeschichte für Kinder ab vier Jahren, die aus einem überdimensionalen verwandelbaren Geschenkpaket herauskommt – es ist ein originelles Figuren- und Theaterstück, in dem Weihnachtsspielzeug und Weihnachtsschmuck lebendig werden.

Am Donnerstag, 13. Dezember, startet "Die Reise ins Winterland" um 15 Uhr im Theater "im Hades" unter der Katholischen Kirche Altensteig. Die Vorstellung dauert in etwa 50 Minuten und ist für Kinder ab vier Jahren gedacht.

Das Stück wurde in den Medien bereits hoch gelobt: "Ein wunderschönes Märchen haben Matthias Störr und Pina Bucci rund um die beliebten Weihnachtsrequisiten komponiert." "Sie machten die ›Reise ins Weihnachtsland‹ zu einem schwingend wogenden, auch musikalisch wunderschön gestalteten Ereignis. Mit viel Fantasie, Spielfreude und Spaß zaubern sie eine märchenhafte Adventsatmosphäre auf die Bühne".

Pina Bucci kommt aus Italien und hat seit 1978 nach ihrer Ausbildung an Giorgio Strehlers "Piccolo Teatro" in Mailand bereits in mehreren teilweise experimentellen Theatergruppen gespielt.

Matthias Störr macht seit 1980 Theater mit den unterschiedlichsten Darstellungsformen, wie beispielsweise Jugendtheater, Fools-Clown Performances, Bewegungs- und Figurentheater.

Beide haben 1987 das Theater TamBambura gegründet. Von den Ideen über die Herstellung der Darbietungen bis zu den Theaterplakaten – alles wird von der Gruppe selbst realisiert.

Ihre Kindertheater-Produktionen, deren anspruchsvoller Stil selbst die Erwachsenen begeistert, werden inzwischen in der ganzen Bundesrepublik gespielt.