Alpirsbach Unverzichtbar für Versorgung

Von
Timm Kern (links) und der Inhaber der Stadtapotheke, Joachim Exner Foto: Büro Kern Foto: Schwarzwälder-Bote

Alpirsbach. "Meine Beobachtung ist, dass viele Apotheken im ländlichen Raum schließen. Damit geht ein wesentlicher Bestandteil der medizinischen Versorgung zugrunde." So Joachim Exner, Inhaber der Stadtapotheke in Alpirsbach, bei einem Besuch von Landtagsabgeordnetem Timm Kern (FDP) über die Situation der Apotheken in Baden-Württemberg. Über den Besuch informiert das Büro des Abgeordneten in einer Pressemitteilung.

Seit 1980 führt der Pharmazeut Joachim Exner die Stadtapotheke in Alpirsbach. Er war lange Jahre im Landesapothekerverband Stuttgart als Vorsitzender der Gruppe Schwarzwald Nord tätig. In der Klosterstadt wirkte Exner viele Jahre als Stadtrat und engagierte sich in ehrenamtlichen Initiativen. Seine Erfahrungen und Expertise beschrieb Timm Kern als wichtige Informationsquelle, da "angesichts des Apothekensterbens im ländlichen Raum die Lösungskompetenzen von erfahrenen Fachleuten notwendig sind". Da die Pharmazeuten eine wichtige Beratungsfunktion in gesundheitlichen Fragen ausüben, sei das Apothekensterben eine bedrohliche Verarmung des medizinischen Versorgungsnetzes, so Kern.

Hintergrund ist, dass durch den Ärztemangel viele Praxen überfüllt sind und die Sprechstundenzeiten im Schnitt nur 2,4 Minuten betragen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Exner: "Daher müssen wir mit den Patienten viele Fragen besprechen, für die Mediziner keine Zeit haben. Diese erfüllende Beratungsfunktion ist Kernbestandteil unserer Profession und sollte von den Krankenkassen auch entsprechend honoriert werden."

Diese Forderung griff Kern auf und fügte hinzu, dass die Beratung über eine Online-Apotheke nicht so nachhaltig und professionell wie im persönlichen Kontakt stattfinden könne.

Er forderte deshalb ein medizinisches Gesamtkonzept für den Landkreis Freudenstadt, das auch die Apotheken im Blick hat. "Ich setze mich für ein leistungsfähiges Krankenhaus ein. Darüber hinaus brauchen wir ein medizinisches Gesamtkonzept im Landkreis für die flächendeckende Sicherung von Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen und Apotheken", beschrieb Timm Kern sein Ziel für die Region.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Kreis Freudenstadt
  
Kommunales

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading