Des Teufels Besuch ist bei der Kirche willkommen, wenn er Erwin mit Vornamen heißt und ein Zugpferd ist für die Gründung von Stiftungen. Eine solche, die Evangelische Gemeindestiftung Tailfingen, hat die evangelische Kirchengemeinde gestern im Beisein des Alt-Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg gegründet. Bevor Erwin Teufel jedoch über derlei Einrichtungen zur Finanzierung von Projekten sprach, hatten jene, die zum angestrebten Stiftungsvermögen von 200 000 Euro bereits beigetragen haben, Gelegenheit, mit dem prominenten Gast beim Empfang im Gemeindehaus Moltkestraße zu sprechen. Dort erinnerte Thomas Elser, seit kurzem Pfarrer im Ruhestand, daran, wie vor drei Jahren die Idee aus dem Kirchengemeinderat gekommen war und wie viel Einsatz nötig gewesen sei, um die Stiftung auf den Weg zu bringen. Im Bild von links: Vorstand Klaus Ritter und Hans Conzelmann, Vorstand i. R., von der Volksbank Tailfingen, OB-Stellvertreter Friedrich Pommerencke, Erwin Teufel, Thomas Elser, Kirchengemeinderatsvorsitzende Brigitte Leibfritz, CDU-Stadtverbandschef Roland Tralmer und Finanzbürgermeister Anton Reger. Wir werden noch berichten.Foto: Eyrich