Albstadt/Straßberg. Mit einer Weihnachtsfeier der nicht alltäglichen Art haben sich die Sportfreunde der Herzgruppe Albstadt selbst beschert. Sie begann in der Kirche St. Verena in Straßberg, wo der Gospelchor aus Bitz mit erhebenden und klangvollen Liedern selbst kranke Herzen höher schlagen ließ.

Nicht weniger feierlich ging es hinterher beim köstlichen Weihnachtsmenü zu, nachdem die Gäste erst den Gruß- und Dankesreden der langjährigen Vorsitzenden Elke Blessing und ihres nimmermüden Stellvertreters Gerhard Nachtigall-Klärer gelauscht hatten. Mit ihren Beiträgen zur Kräftigung der Lachmuskeln erheiterten Edda Krimmel, Uschi Fuchs und Anni Herter aus der Tailfinger Gruppe anschließend die Runde, und zwischendurch gab sich der Nikolaus mit seiner Frau und seinen himmlischen Helfern, die vom vorweihnachtlichen Stress zwar etwas müde und überarbeitet waren, ein Stelldichein: Großzügig verteilten sie Geschenke und Lobeshymnen an die Herzsportler. Nicht mehr wegzudenken als glanzvoller Abschluss des Programms ist der Tanz der Frauen aus der Oststadt-Sportgruppe, die ihr Können zu einem flotten Abba-Lied unter Beweis stellten und Tanz aufs Parkett legten, nach dem das Publikum Zugaben forderte. Die stimmungsvollen Stunden in festlicher Runde endeten mit der Verlosung respektive Verteilung der vielen gespendeten und schön verpackten Weihnachtsgaben.