Albstadt Klarer Appell: "Wir brauchen jeden einzelnen Kameraden"

Von
Die beförderten Wehrmänner mit Oberbürgermeister Klaus Konzelmann, Stadtbrandmeister Michael Adam und Horst Koch Foto: Schwarzwälder-Bote

Albstadt-Ebingen. Oberbürgermeister Klaus Konzelmann hat bei der Korpsversammlung der Abteilungsfeuerwehr Ebingen seinen Wunsch zum Ausdruck gebracht, die vakanten Ämter des Kommandos als dauerhafte Lösung zu besetzen.

Horst Koch, dienstältester Zugführer der Ebinger Abteilung, leitete die Korpsversammlung. Auf dem Papier stünden 66 Aktive, doch nähmen einige Angehörige nicht am Dienstgeschehen teil. Sein Appell war deutlich: "Wir brauchen jeden einzelnen Kameraden."

Die Wehr wurde zu 177 Einsätzen alarmiert. Im Schnitt jeden zweiten Tag, manchmal auch kurzfristig hintereinander. "Da war gutes Timing gefragt, um die Fahrzeuge zu besetzen." Schwerpunkte waren 98 Brandeinsätze mit einem Großbrand und 67 technische Hilfeleistungen. 20 Übungsdienste wurden absolviert. Es gab gemeinsame Übungen mit der Feuerwehr Straßberg und der Werksfeuerwehr Groz-Beckert. Die Gruppen Absturzsicherung, Maschinisten und Strahlenschutz übten zusätzlich intern. Aktive besuchten Lehrgänge zum Gerätewart. Atemschutzgeräteträger, Motorsägen und Zugführer.

Über die Jugendfeuerwehr berichtete Jochen Knobel. Der Nachwuchs traf sich zu 20 Diensten, in denen umfangreiches Wissen vermittelt wurde. Höhepunkt war die Gesamtübung in Onstmettingen.

Einen Einblick in die Finanzen gab Kassenwart Andreas Röcker. Gerhard Lang von der Altersabteilung überbrachte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes. 26 Senioren treffen sich regelmäßig und nehmen an Versammlungen ebenso teil wie an den Aktivitäten der Raumschaft Albstadt.

Konzelmann bezeichnete 177 Einsätze als "starkes Stück". Die Bevölkerung erwarte im Notfall Hilfe, die Albstädter Feuerwehr leiste diese. "Ihre Arbeit im Ehrenamt ist nicht selbstverständlich, aber die Stadtverwaltung braucht Sie." Die Regelwerke gelte es umzusetzen, sollten von allen akzeptiert und gelebt werden. Jeder, der sich der Feuerwehr verpflichte, müsse sich in die Hierarchie einordnen. "Ich wünsche, dass alle Kameraden den Platz annehmen, das Kommando in Albstadt genießt unser Vertrauen." Am Herzen liege ihm eine baldige Lösung, dass die vakanten Positionen des Abteilungskommandanten und seines Stellvertreters wieder besetzt würden.

Stadtbrandmeister Michael Adam beförderte Florian Früholz und Moritz Wössner zu Feuerwehrmännern in Probezeit. Stefan Früholz ist jetzt Feuerwehrmann, Christian Arlt und Timo Knapp erhielten den Dienstgrad Oberfeuerwehrmann. Marcel Maier wurde zum Hauptfeuerwehrmann, Jochen Knobel zum Oberlöschmeister befördert. In den Dienstgrad des Brandmeisters stieg Jörg Sauter, Dietmar Joost ist Oberbrandmeister.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Zollernalbkreis

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51
Anzeige
Gastro-Frühling

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading