Albstadt-Tailfingen. Ihren Ausbildungsbetrieb, den Rundstrickmaschinenhersteller Mayer & Cie., haben die Auszubildenden zum Industriekaufmann der Berufsschulklasse der Walther-Groz-Schule vorgestellt. Zunächst informierte Geschäftsführer Rainer Mayer über die aktuelle Lage bei Mayer & Cie. Das Unternehmen ist nach seinen Worten Weltmarktführer bei Rundstrickmaschinen, der seit mehr als 100 Jahren durch Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit überzeuge.

Derzeit werden am Hauptstandort Tailfingen 290 Mitarbeiter beschäftigt, darunter sind 13 Auszubildende. Im vergangenen Jahr produzierte Mayer & Cie. mehr als 1000 Maschinen, die bei einer Exportquote von 98 Prozent hauptsächlich in die Länder Bangladesch, Brasilien, China, Indien, Indonesien und die Türkei gingen.

Die Auszubildenden Antonio Colella und Julia Dorn führten dann die Berufsschulklasse mit ihrem Klassenlehrer Fritz Grad durch den Betrieb. Sie zeigten den Ablauf der Fertigung einer Rundstrickmaschine anhand von Schaukästen und Veranschaulichung verschiedener Abteilungen.

Am Ende der Besichtigung durften Lehrer und Schüler Fragen stellen, die die Auszubildenden und die Geschäftsleitung beantworteten. Rainer Mayer unterstützte die Auszubildenden bei fachspezifischen Fragen. Sowohl Schüler als auch Lehrer waren sehr angetan – der Tag war ein besonders abwechslungsreicher Schultag.