Albstadt Der Fernblick reicht bis zu den Vogesen

Von
Drei Tage lang waren diese Mitglieder des Albstädter Kneipp-Vereins im Markgräflerland unterwegs. Foto: Ruf Foto: Schwarzwälder-Bote

Albstadt. Die Wandergruppe des Kneipp-Vereins Albstadt hat ein verlängertes Wanderwochenende im Markgräflerland verbracht und dort zwei Wanderungen auf dem "Wiiwegli" unternommen. Die erste führte von Bad Bellingen, wo sich die Gruppe einquartiert hatte, nach Müllheim. Unterwegs boten sich pittoreske Ausblicke in die Rheinebene bis zu den Vogesen, und Einblicke in den Kosmos des Weinbaus – Wegstationen waren die Winzerorte Schliengen und Auggen sowie die Weinlagen "Schliengener Sonnenstück" und "Auggener Schäf", wo die Traubenlese in vollem Gange war.

Die zweite Wanderung führte von Istein mit seinem historischen Dorfkern über den Isteiner Klotz zur Wallfahrtskapelle Maria Hügel bei Bamlach. Auch diesmal konnte der Blick schweifen; in der Ferne war sogar Basel sichtbar. Von der Wallfahrtskapelle ging es talwärts nach Bad Bellingen und dann noch eine kurze Strecke am Alten Rhein entlang.

Der dritte Wandertag diente der Erholung und der Bildung; in Heitersheim besichtigte man das Malteserschloss und die römischen Villa Urbana. Es folgten ein kleiner Spaziergang und eine Einkehr in der Straußenwirtschaft "Belchenblick". Fazit: Es war, trotz einiger Regentropfen an den ersten Tagen, ein sehr schönes Wanderwochenende.

Artikel bewerten
0
loading
  
Zollernalbkreis
  
Vereine

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading