Aichhalden - Durch die 14:22-Niederlage beim SC Korb ist der AB Aichhalden II auf den vorletzten Platz der Landesliga Württemberg abgerutscht. Die Klasse gr.-röm. 55kg ging kampflos an die Gastgeber, da der ABA II keinen Ringer stellte. Stefan Maier (Freistil 120kg) führte in der dritten Runde gegen Benjamin Müller von SC Korb bereits deutlich, bevor der ABA-Schwergewichtler zum Schultersieg kam.

Hart umkämpft war das Duell zwischen Patrik Zehnder (Freistil 60kg) und Johannes Rieger, doch musste sich Zehnder mit 0:6 Punkten nach drei Runden geschlagen geben. Einen schweren Stand hatte Thomas Haberer (96kg gr.-röm.) gegen den starken Polen der Gastgeber, Michal Joskowski. Mittels "Kopfroller" über die Brust schulterte der Pole den ABA-Ringer in der zweiten Runde.

Verheißungsvoll stieg Tobias Profft (66kg gr.-röm.) mit 5:0 gegen den DM-Dritten der A-Jugend, Nils Grimm ein. Ein starker "Untergriff" des Korbers hatte eine Verletzung von Profft zur Folge, der sich nur langsam erholte und die zweite Runde abgeben musste. Doch der ABA-Athlet bliebt letztlich nach 3:1-Runden Sieger, so dass die Gastgeber zur Pause mit 12:7 in Front lagen.

Eine Gewichtsklasse höher kämpfte Pius Moosmann erstmals im Freistil 84kg, hatte aber gegen den körperlich überlegenen Daniel Mezger mit 0:3 (2:6, 0:3, 0:2) das Nachsehen. Ebenfalls 0:3 unterlag auch Harald Auber (Freistil 66kg) gegen den polnischen Ringer des SC Korb, Marcin Pawlak.

Eilig hatte es Dominic Nagel (84kg gr.-röm.) gegen Jan Hoffmann, den er bereits in der ersten Runde auf den Schultern besiegte. Aus der Revanche von Christian Bantle (74kg gr.-röm.) gegen Felix Rohrwasser wurde es nichts. Im Stand hatte der ABA-Ringer zwar Vorteile, konnte aber keine Wertungen erzielen. In der Bodenlage punktete der wenige Rohrwasser und kam aufgrund seiner "Technischer Überlegenheit", zu einem "Vierer". Zum Abschluss besserte Jörg Niemann (74kg gr.-röm.) die Bilanz des AB Aichhalden II noch etwas auf, da Niemann sich klar gegen Marc Schubert in drei Runden durchsetzte.