Aichhalden 5700 Besucher stürmen Firmengelände

Von
Simon-Geschäftsführer Frank Thiele (links) und Bernhard Zimmermann (Mitte) eröffneten am Samstag als "Expeditionsleiter" das Festwochenende (Bild oben links). Eines von vielen Highlights der Expedition war die neue Fließpress-Abteilung der Jubilarfirma Sitek (großes Bild). Über 5 700 gut gelaunte Besucher kamen am Sonntag zur Expedition Simon (oben rechts). Fotos: Firmengruppe Simon Foto: Schwarzwälder-Bote

Aichhalden. Zwei Jubiläen, zwei Feste: Die Firmengruppe Simon in Aichhalden feierte am Sonntag die beiden Gründungsjubiläen der Gruppengesellschaften Sitek (25 Jahre) und Siku (45 Jahre).

Am Samstag fand dazu ein Mitarbeitertag für die Belegschaft statt. Am Sonntag öffnete die Firmengruppe ihre Tore zu einen Tag der offenen Tür für die Öffentlichkeit und zahlreiche geladene Gäste.

Bereits am Samstag verwandelte sich das Areal der Firmengruppe Simon zum Motto "Expedition Simon" in ein Abenteuerland, das es auf unterhaltsame Weise zu entdecken galt. Die gesamte Simon-Belegschaft war zu einem Mitarbeitertag mit Festprogramm eingeladen.

Nach der feierlichen Eröffnungsrede durch die Simon-Geschäftsführer Bernhard Zimmermann und Frank Thiele stürmten über 500 Mitarbeiter, aufgeteilt in acht große Teams, die Fertigungswerke, um sich über die neuesten Projekte zu informieren. Die Firmengruppe hat in den vergangenen Jahren stark expandiert. Die Mitarbeiter bekamen auf diese Weise die Möglichkeit, sich über ihren eigenen Arbeitsbereich hinaus über die zahlreichen Innovationen zu informieren.

Gekoppelt an die Expeditions-Tour war ein großes Mitarbeiter-Gewinnspiel. Verteilt auf dem Gelände warteten schon am Samstag zahlreiche Attraktionen und vielfältige Verpflegungsstationen.

Die Mitarbeiter des Kunststoffspritzgieß-Unternehmens Siku aus dem schweizerischen Rickenbach im Kanton Luzern nahmen selbstverständlich ebenfalls an der Feier teil – sie waren am Nachmittag per Bus nach Aichhalden gekommen, um dem Schwesterunternehmen Sitek zu gratulieren und mitzufeiern.

Die feierliche Zusammenkunft aller Teams im großen Zelt leitete das Abendprogramm mit Unterhaltung und Live-Musik ein, durch das Comedian Heinrich del Core führte. Zu später Stunde wurde die Expeditions-Party dann nach einer groovy Musik-Session mit der Band Premium Style und dem DJ Black & White beendet. Am Sonntag ging die Feier ab 11 Uhr mit einem Tag der offenen Tür weiter. Auch dazu waren alle Mitarbeiter mit Familien und Angehörigen eingeladen, außerdem alle großen und kleinen "Entdecker" aus der Region sowie zahlreiche Geschäftspartner und Freunde der Firmengruppe Simon, unter anderem Bürgermeister Ekhard Sekinger sowie zwei Vertreter und ein Vorstandsmitglied der Indus Holding, zu der die Firmengruppe Simon mit ihren fünf Firmen und rund 700 Mitarbeitern gehört.

Bei strahlendem Spätsommerwetter und hohen Expeditions-Temperatur war die Veranstaltung sehr gut besucht. Bereits um die Mittagszeit herrschte Oktoberfeststimmung im Festzelt und in der Biergarten-Lounge.

Rund um die Expedition durch die Fertigungswerke, die mit Ausstellungen, Filmbeiträgen und Produkt-Präsentationen illustriert war, wurden auf dem gesamten Firmengelände zahlreiche Attraktionen und Spiele für jede Altersklasse angeboten, und auch die kulinarische "Weltreise" über das Gelände lockte manchen Gourmet. Die Auszubildenden der Firmengruppe Simon boten interessierten Schülern Touren durch die Ausbildungsbereiche an. Das erfahrene Ausbilderteam stand den Interessenten dabei Rede und Antwort zu allerhand Fragen rund um die Themen Ausbildung, Studium und Weiterbildungsmöglichkeiten bei Simon.

Die Führungen fanden guten Zuspruch. Abgerundet wurde das Angebot mit einer bunten Entertainment-Palette für die jüngsten Entdecker, die sich natürlich - genau wie die Großen - auch gerne von den ausgestellten Autos und Baumaschinen in den Bann ziehen ließen. Das Veranstaltungs-Team der Gruppe registrierte über 5 700 Besucher.

Mehr in Ihrem Schwarzwälder Boten
  
Kreis Rottweil
  
Jubiläum

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
loading